Autofahren leicht gemacht

Fahren bei Nacht ist immer eine Herausforderung. Kommen dann noch Regen, Nebel oder Schnee dazu, wird das Autofahren schnell zu einem großen Stressfaktor – der Fahrer an ihre Grenze bringen und zu einem echten Sicherheitsproblem werden kann. Spezielle Brillengläser sorgen hier jetzt für Entspannung und bieten Autofahrern viele Vorteile.

 

Herbst und Winter sind für viele Autofahrer eine ungeliebte Zeit und das aus gutem Grund. Die frühe Dunkelheit und die schlechteren Wetterverhältnisse verlangen ihnen einiges ab. Und zwar geht es hier vor allem um drei Faktoren, welche die Augen und damit den Fahrer anstrengen, stressen oder auch ermüden lassen. „Erstens, trotz widriger Lichtverhältnisse müssen Autofahrer ihre Umgebung schnell erfassen. Zweitens, es kommt vermehrt zu Irritationen durch blendendes Licht von Scheinwerfern. Und drittens, die schnellen Blickwechsel zwischen Straße, Navi, Rück- und Seitenspiegel sind noch etwas strapaziöser, weil der Wechsel zwischen verschiedenen Helligkeitsstufen hinzukommt“, erklärt Hansjörg Hofmann, Augenoptikermeister bei Brillen Hammer in Speyer.Das ist nicht nur kräftezehrend für Autofahrer, sondern kann auch ein Sicherheitsproblem werden, wenn dadurch die Aufmerksamkeit nachlässt oder es zu Fehleinschätzungen kommt.

 

DIE SPEZIAL-BRILLENGLÄSER FÜR DAS AUTOFAHREN BIETEN: ✓ verbesserte Sicht bei widrigen Lichtverhältnissen und weit geöffneter Pupille ✓ Unterstützung bei schnellen Blickwechseln zwischen Straße, Navigationsgerät, Rück- und Seitenspiegel ✓ bis zu 64 % geringeres Blendungsempfinden, speziell bei kurzwelligem Licht wie von modernen Xenon- oder LED-ScheinwerfernSehhilfe hilft Fahrern

Seit letztem Jahr gibt es etwas Neues – eine Sehhilfe speziell für die Herausforderungen des Autofahrens. „Es handelt sich dabei um spezielle Brillengläser, die von Zeiss entwickelt wurden. Sie sind alltagstauglich wie andere Brillengläser, aber erfüllen darüber hinaus auch die besonderen Sehanforderungen beim Autofahren“, erläutert Hansjörg Hofmann. „Ihre Spezialbeschichtung schwächt kurzwelliges Licht selektiv ab und verringert dadurch deutlich das Blendungsempfinden bei entgegenkommenden Scheinwerferlichtern. Zudem ist das Brillenglasdesign so gestaltet, dass es den Augen dabei hilft, sich immer wieder auf verschiedene Objekte in unterschiedlichen Entfernungen einzustellen – also genau auf die dynamischen Blickwechsel, die beim Autofahren gefordert sind.“ Und auch für das Sehen im Dunkeln bieten die Spezial-Brillengläser Erleichterung. Bei Dunkelheit weiten sich die Pupillen, um mehr Licht einzufangen. Der Nebeneffekt: Die präzise Wahrnehmung und Einschätzung von Objekten und deren Entfernung wird schlechter. Die Zeissgläser wirken dem entgegen.

 

Sicher sehen

Studien und die ersten Monate seit der Markteinführung haben gezeigt, dass die Spezial-Brillengläser von Zeiss gut angenommen und als überaus nützlich empfunden werden, sowohl beim Fahren als auch im Alltag. „Der größte Gewinn, den die technisch optimierten Gläser bringen, ist meiner Meinung nach, dass sie das Autofahren sicherer machen“, sagt Hansjörg Hofmann. „Wobei natürlich das entspanntere, angenehmere Fahrgefühl, dass sie vor allem nachts und bei schlechten Sichtverhältnissen gewährleisten, auch ein großer Pluspunkt ist.“