Smarte Gläser
gegen müde Augen

 

In den letzten Jahren haben sich die Sehgewohnheiten weltweit verändert: Nachrichten checken, das Sommerkleid bestellen oder Urlaubsbilder ansehen – all das erledigen wir mittlerweile mit dem Smartphone unterwegs. Die Folge der ständigen Blickwechsel zwischen der Umgebung und dem Bildschirm sind oft müde, überbeanspruchte Augen.
Aber das muss nicht sein: Spezielle Brillengläser können helfen.

 

Die tägliche Smartphonenutzung ist für die Augen Schwerstarbeit: Immer länger sehen wir nach unten auf das Display, kombiniert mit schnellen Blickwechseln zwischen Smartphone und Umgebung – also zwischen nah und fern. Das wird mit zunehmendem Alter immer anstrengender, wie Hansjörg Hofmann, Augenoptikermeister bei Brillen Hammer in Speyer, erklärt: „Wenn wir älter werden, nimmt die Akkommodationsfähigkeit ab, also die Fähigkeit der Augen zur Anpassung an die jeweilige Entfernung des fixierten Objekts. Dies ist aber die Voraussetzung dafür, dass wir Smartphone und Umgebung gleichermaßen scharf sehen. Deshalb ist der moderne Alltag in gewisser Weise eine permanente Anstrengung und sorgt dafür, dass unsere Kunden immer häufiger über ‚müde‘ Augen klagen. Wir empfehlen in solchen Fällen die SmartLife Brillengläser von ZEISS.“

 

Brillengläser für dynamisches Sehverhalten

Etwa 3,7 Stunden verbringen Nutzer im Durchschnitt täglich am SmartphoneDiese Brillengläser wurden auf Basis von umfangreicher Forschung entwickelt: „Sie werden im ‚Smart Dynamic Optics‘ Design gefertigt, für dessen Berechnungsmodell das sogenannte beidäuigige Sehen bei dynamischem Sehverhalten mit vielen Blickwinkeln simuliert wurde, so wie es bei der Smartphonenutzung im Alltag üblich ist“, erläutert Herr Hofmann. „Durch die speziell darauf optimierten Brillengläser nehmen die Träger Unschärfen geringer war und erleben weichere Übergänge beim Blickwechsel. Das Sehen in alle Entfernungen und Richtungen wird dadurch angenehmer.“ Die SmartLife Brillengläser bietet Brillen Hammer in der Einstärken-, Gleitsicht- und in der Digital-Version, einer Übergangsversion, an.

 

Individuell optimiert

Mit Hilfe der Age Intelligence Technologie werden die Brillengläser darüber hinaus für jedes Alter optimiert. „Bei der Bestellung fragen wir das Alter des Kunden ab und können so beispielsweise Rückschlüsse auf die Akkommodationsfähigkeit ziehen“, sagt Herr Hofmann. „Dieser Parameter wird im Design der Gläser berücksichtigt. Dank unserer Partnerschaft mit ZEISS können wir darüber hinaus ohne Aufpreis die SmartLife PRO Brillengläser und damit eine noch individuellere Lösung anbieten.“ Hierfür werden die Augen mit dem i. Profiler® vermessen. Dabei sind 1500 Messpunkte und der individuelle Pupillendurchmesser die Basis für die Erstellung des präzisen Sehprofils und der i.Scription®-Anpassung. Das Ergebnis sind Gläser, die für die heutigen Sehbedürfnisse optimiert sind und individuell unterstützen.